System Franz

Das System Franz ist eine rein mechanische Lösung zur Führung eines Fahrzeug für Ohnarmer und Contergangeschädigte Personen.

Das bei uns verbaute System Franz besteht aus einer vertikalen Kurbel, die unter der Lenksäule befestigt wird.

Durch Hilfe eines daran angebrachten Schuhs kann die Kurbel vorwärts und rückwärts bewegt werden. 

 

Der Schuh wird während der kleineren Lenkbewegungen über eine Rolle direkt an der Ferse, und ein im Fußraum verarbeitetes Gegenstück aus Metall gestützt, was dazu führt das die Lenkbewegungen noch angenehmer und präziser ausgeführt werden können. 

 

Die Kurbelbewegung wird über ein Winkelgetriebe auf die Lenksäule des Fahrzeugs übergeben und somit an die Vorderachse für die gewünschte Lenkbewegung übertragen. Bei dieser Anpassung für körperbehinderte Menschen muss auch das Lenkgetriebe für eine leichtere Betätigung geändert werden.

 

Weiter können alle notwendigen Funktionen auf das Gehäuse der Lenkung verlegt werden. Fensterschalter, Zündschloss, Tempomat und viele weitere Umbaumöglichkeiten für die Fußlenkung stehen hier zur Verfügung. Durch diese Anpassungen ensteht für den Fahrer ein noch höherer Fahrkomfort und natürlich eine vereinfachte Bedienung der während der Fahrt notwendigen Systeme.  

 

Alle Fahrzeugumbauten werden vom TÜV geprüft, abgenommen und in die Fahrzeugdokumente als erforderliche Hilfssysteme eingetragen. 

 

Wir bei der paramobil GmbH verbauen das System Franz seit über 20 Jahren und haben weit mehr als 250 Fahrzeuge zur Zufriedenheit unserer Kunden umgerüstet. Durch individuelle Anpassungen und den dadurch erzielten hohen Fahrkomfort ermöglichen wir jedem Kunden ein einzigartiges Fahrerlebnis und besten Service vor, während und nach der Fertigstellung des Fahrzeug.

Weiter Informationen finden Sie hier